Main menu


Unternehmen

 

Die Stelzl Wilhelm Viehhandel GmbH wurde im Oktober 1991 durch Wilhelm Stelzl als Einzelhandelsunternehmen gegründet. Aller Anfang war schwer und man setze erste Schritte indem man für den väterlichen Betriebes als eine Art Aushilfe fuhr. Im Jahre 1992 folgte der Kauf des ersten LKW's, einen MAN, mit dem man nun auf einer Etage Mastschweine und mittels händischen Einschubbodens, auf zwei Etagen 200 Ferkel transportieren konnte. Ein Jahr darauf wurde von der Firma Scheucherfleisch, ein Anhänger gekauft, welcher ebenfalls über einen Einschubboden verfügte. Man war nun im Stande, mit einem Kraftwagenzug bis zu 400 Ferkel aus Oberösterreich oder Niederösterreich zu holen um sie an die steirischen Bauern zu bringen.

Nach ersten Erfolgen des Unternehmens wurde im Jahr 1997 Johann Kaufmann - allen bekannt als "Hans" - als erster Chauffeur eingestellt, welcher auch heute noch im Unternehmen arbeitet. Mit ihm wurde wiederum ein MAN gekauft, welcher von nun an vom Chef gelenkt wurde. Dieser neue LKW hatte erstmals einen hydraulischen Boden und ermöglichte es Schweine erstmals auf zwei Etagen zu laden. Es war somit möglich bis zu 70 Mastschweine und 200 Ferkel zu transportieren.

Im Dezember 1999 wurde der nächste große Meilenstein der Unternehmensgeschichte erreicht! Aus Italien wurde der erste Viehanhänger nach Österreich gebracht, mit dem es möglich war Ferkel auf vier Etagen zu laden. In Kombination mit dem 1997 angekauften LKW konnte man nun also 180 Mastschweine bzw. 600 Ferkel laden! Zwei Jahre später wurde der erste LKW des Unternehmens gegen einen neuen MAN eingetauscht, welcher auf 3 Etagen Ferkel laden konnte.

Eine weitere wichtige Maßnahme des heutigen Unternehmens war die Umwandlung von einem Einzelhandelsunternehmen in die "Stelzl Wilhelm Viehhandel GmbH" am 1. Mai 2004. Um nun auch einen geschützten Abstellplatz für die LKW's zu haben, wurde im Jahr 2004 die Resch-Halle in Fresing gekauft. Nur ein Jahr später wurde unser Fuhrpark mit einem MAN 3-Stock Motorwagen erweitert. Dieser wurde vom neuen jungen Chauffeur aus Kärnten, Wolfgang Zippusch, gelenkt. Aufgrund von gesundheitlicher Probleme in der Familie und dem erhöhten organisatorischen Aufwand, tauschte im Jahr 2006 der Geschäftsführer Wilhelm Stelzl das Führerhaus mit dem Bürosessel. Den Platz am Lenkrad nahm Werner Klanfar ein, welcher zuvor für den Schlachthof Jöbstl fuhr.

Im Jahr 2007 kaufte man erstmals einen DAF, bei dem der Aufbau in Deutschland bei der Firma Finkl gefertigt wurde. Mit dem viertem Chauffeur - Karl Körbisser, wurde ein neuer Scania gekauft und von hieran durch Werner Klanfar gelenkt - Karl Körbisser übernahm den MAN. Der neue LKW war der erste Vierachs-Viehtransporter Österreichs bzw. einer der ersten dieses Formates in Europa. Mit diesem Aufbau ist es nun möglich bis zu 130 Mastschweine oder 450 Ferkel zu laden.

Ebenfalls aus Schweden (Scania) bzw. Deutschland (Finkl) stammte 2010, der nächste Motorwagen der Firma, welcher von Wolfgang Zippusch gelenkt wird. Da die heutige Größe des Unternehmens in einem Raum nicht mehr verwaltet werden konnte, wurde das Büro, welches bis dorthin im Wohnhaus der Familie Stelzl lag, aus dem Haus ausgegliedert. Die Eröffnung des Umgebauten Büros im eigenen Hof erfolgte im Winter des Jahres 2012.

Zwei Jahre später wurde unser Unternehmen wiederum mit dem Kauf eines zusätzlichen Anhängers vergrößert. Zu diesem Anhänger hinzu wurde der MAN von Karl Körbisser gegen einen neuen MAN eingetauscht und es steht somit ein nigelnagelneuer Anhängerzug, mit der mordernsten Ausstattung, zum Transport Ihrer Tiere zur Verfügung!